So schmeckt Bremen

Ja, ich gebe es zu: Wenn man zum ersten Mal über die typisch bremischen Spezialitäten liest und dabei Namen fallen wie Kohl und Pinkel, Labskaus oder Knipp, dann hält sich die Begeisterung der meisten Menschen in Grenzen. Auf der anderen Seite machen Bezeichnungen wie Hochzeitssuppe, Kaffeebrot oder Backfisch vielleicht aber auch Lust aufs Ausprobieren. Mehr …

Mein Bremen: Eine Liebeserklärung an den Schnoor

Für mich immer noch noch einer meiner liebsten Orte der Stadt … das Schnoorviertel. Hier wird für mich die Vergangenheit lebendig. Kleine, schmale Fachwerkhäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert reihen sich hier aneinander wie die Perlen an einer Schnur, plattdeutsch „Schnoor“. Ob Kunst oder Kulinarisches, eine Menge lässt sich hier entdecken. Mehr …

Immer scharf am Wind – Mühlen in Bremen

Den alljährlichen Mühlentag am Pfingstmontag nehme ich zum Anlass, mir in Bremen mal zwei Windmühlen von innen anzuschauen. Mehr …

Wo die Weser einen großen Bogen macht

Wie eine Oase der Ruhe liegt auf der Westseite des Weser-Stadions ein kleines Gelände, das vielen Bremern gemeinhin Mehr …

Mein Bremen: Frühlingstag im Bürgerpark

Gestern war es am Maifeiertag richtig voll im Bürgerpark. Ein paar ruhige Momente habe ich für euch eingefangen. Ausnahme: Die Waldbühne. Da war Halligalli angesagt. Die 150. Jubiläums-Bürgerpark-Saison ist eröffnet! Mehr …

Apokalyptischer Spaß in der Kirche

Die Kirche St. Stephani ist ein ganz besonderes Haus: Als Kulturkirche bietet sie Raum für viele Veranstaltungen. Zurzeit Mehr …