5. Instawalk – Stadion im Dunkeln

Der letzte Instawalk im Theater Bremen liegt schon eine Weile zurück, aber das Warten hat sich gelohnt! Am vergangenen Samstag ging es für einige Instagrammer zum 5. Instawalk ins Weser-Stadion unter dem Motto „Stadion im Dunkeln“. Werder Bremen hatte zu einer ganz besonderen Führung durchs Stadion eingeladen.

Los ging es für die Instagrammer, das Team von bremen.online und mich am Fan-Shop. Das Wetter war zwar nicht so recht auf unserer Seite, aber dieses Event wollte sich keiner auf Grund von Regen entgehen lassen. Nach der Begrüßung durch die Guides Henrik und Daniel führte uns der Instawalk auch schon durch den VIP-Eingang ins Stadion. Dort waren in der ersten Etage im Schein der Taschenlampen die Helden von Werder zu erkennen.

Na, den kennen wir doch: Marco Bode. Als Aktiver war er Torschützen-König für Werder, heute ist er Aufsichtsratsvorsitzende des Vereins

Na, den kennen wir doch: Marco Bode. Als Aktiver war er jahrelang Rekordtorschütze für Werder, heute ist er Aufsichtsratsvorsitzender des Vereins

Im Stadion bot sich uns dann ein ungewohntes aber sehr beeindruckendes Bild: Von der Ostkurve aus ging der Blick auf dunkle und menschenleere Ränge. Die beiden Guides von Werder erzählten viel Spannendes über das Stadion: Zum Beispiel dass die Flutlichtmasten mit ihren 62 Metern einmalig sind in der Bundesliga und sie den großen Reiz für die Fans bei Flutlichtspielen ausmachen. An diesen Masten sieht man das Stadion schon von weitem. Und dass die Anlagen auf dem Grün dafür sorgen, dass der heilige Hybrid-Rasen künstliche Sonne abbekommt.

Ein sehr besonderes Bild - das Stadion komplett leer und im Dunkeln

Ein sehr besonderes Bild – das Stadion komplett leer und im Dunkeln

So sieht man die Ostkurve auch eher selten

So sieht man die Ostkurve auch eher selten

Die Gruppe hatte viel Zeit zwischen den Stationen, um aus allen Ecken und Winkeln Fotos zu machen. Gemeinsam ging es dann rüber in die Westkurve, um von dort aus auch den Blick auf die leere Ostkurve zu bekommen. Auf dem Weg von der Westkurve in Richtung Spielertunnel war der Abstecher zu den Trainer- und Ersatzbänken obligatorisch.

Auf der Bank von Werder lässt es sich gut aushalten. Die verstellbaren Lehnen und die Sitzheizung machen es möglich. Und gut gucken kann man von dort auch.

Auf der Bank von Werder lässt es sich gut aushalten. Die verstellbaren Lehnen und die Sitzheizung machen es möglich. Und gut gucken kann man von dort auch.

Von der Trainerbank aus führte uns der Weg durch das Stadion dann in den Spielertunnel, durch den die Spieler der Heim- und Gastmannschaft immer einlaufen. Mir wurde dann bewusst, wie ausgeklügelt das ganze System der Katakomben ist: Der Weg der Gastmannschaft geht erstmal an den Erfolgen von Werder vorbei. „Weil einige Gastmannschaften eventuell nicht wissen, wie die Meisterschale aussieht“, schmunzelt Henrik. Dann ist der Weg der Gastmannschaft in die Kabine sehr viel weiter als für die Bremer. Und ich habe die leise Hoffnung, dass die Heim-Kabine auch ein bisschen gemütlicher ist, als die der Gäste. Aber das ist alles Teil des Plans, die sollen sich ja gar nicht so wohl fühlen. Alles für die drei Heim-Punkte :)

Der Spielertunnel im Weser-Stadion ist gespikt von Weders Erfolgen

Der Spielertunnel im Weser-Stadion ist gespickt von Weders Erfolgen

Die sehr schlicht gehaltene Gästekabine im Weser-Stadion

Die eher schlicht gehaltene Gästekabine im Weser-Stadion

Nach dem Gang durch die Katakomben führten uns die zwei dann noch mal in den VIP-Bereich der Ostkurve und im Anschluss hatten alle noch die Möglichkeit, sich im Wuseum umzusehen und in Erinnerungen an alte Erfolge zu schwelgen. Im Fan-Shop konnte dann noch die „Original-Kopie des DFB-Pokal“, wie Daniel und Henrik ihn genannt haben, bestaunt werden. Mein grün-weißes Herz war auf jeden Fall sehr glücklich an diesem Abend und der Stimmung nach zu urteilen hat es den anderen Beteiligten auch sehr gut gefallen.

Mit dabei waren:

@xoricixo | @brise13 | @bramstedter | @wide_range_photos | @fuaga23 | @florian_d1 | @t_omm_i | @maetzju | @ichpackdenkoffer | @gioti_ | @heitmas | @stefanderwelterkunder | @empunktem | @bremer1967 | @chriscat_unterwegs | @nielstakesphotos | @eitotheke | @bimmelbommelei | @see_it_with_my_eyes | @kollmann84 | @ninamarleen und das Team vom @bremermoment

Vielen Dank an alle für die gelungene Veranstaltung insbesondere an Werder! Wir freuen uns schon auf Instawalk Nr. 6. Mal schauen, welche spannende Tür sich dort wieder für uns öffnet.

Ihr wollt auch einmal auf der Trainerbank Platz nehmen oder die Katakomben besuchen? Dann ist vielleicht eine Stadion-Führung etwas für euch. Dort seht ihr fast alle Orte, die der Instawalk besuchen konnte – nur halt bei Helligkeit.

Und hier lassen wir die Bilder der Teilnehmer für sich sprechen:

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *