Neustadt, ein buntes Viertel!

Die Neustadt, ein Viertel im Wandel? Dies möchte ich euch hier und heute zeigen. Während man noch vor ca. 5 Jahren auf die andere Seite der Weser fuhr, um abends zu feiern, Tanzen oder einfach nur entspannt mit Freunden etwas trinken zu gehen, kann man dies inzwischen auch wunderbar in der Neustadt. Kommt mit auf meine Tour!

Starten werde ich meine kleine Neustadt Tour an der Wilhelm-Kaisen-Brücke, um genau zu sein am Papp. Tagsüber ein Café und abends eine Bar. Diese Bar/Kneipe spricht mich persönlich mit seiner Vielfalt an! Ob ein Bier trinken, Live-Musik genießen oder ein Werder-Spiel in kleiner Fanblock-Atmosphäre miterleben, hier ist immer was los. In der Weihnachtszeit gibt es hier sogar einen kleinen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Wer dem Trubel des Weihnachtsmarktes der Innenstadt entkommen möchte, ist hier genau richtig.

Grünflächen der Neustadtswallanlagen

Grünflächen der Neustadtswallanlagen

Was man an der Neustadt einfach lieben muss, sind die großen Grünflächen wie die Neustadtswallanlagen und den Werdersee. In den Neustadtswallanlagen genieße ich bei gutem Wetter die Sonne oder bei schlechtem Wetter das im Park gelegene Südbad. Hier kann man sich wunderbar im kühlen Nass auspowern oder wenn man lieber entspannen möchte, einfach die Sauna nutzen.

Südbad und Sportplätze in den Neustadtswallanlagen

Südbad und Sportplätze in den Neustadtswallanlagen

Direkt neben dem Schwimmbad befindet sich das Modernes, eine Diskothek die bei klarem Sternenhimmel und gutem Wetter während des Tanzens eine kleine Musikpause einlegt, um das Dach auszufahren und für frische Gedanken und Luft auf der Tanzfläche zu sorgen – herrlich!

Vom Park zum See!

Entspannung pur am Werdersee

Entspannung pur am Werdersee

Der Werdersee ist einer meiner Lieblingsplätze in der Neustadt, mitten in der Stadt und dennoch ruhig und grün wie auf dem Land. Hier finden alle einen Platz, die Lust auf baden, grillen, sonnen, joggen und rudern haben. Nicht selten entdecke ich Jongleure und Artisten, die sich auf den Rasenflächen am Werdersee austoben und Hunde, die ihre Gassi-Runde genießen. Es ist einfach ein schöner Ort, um zu entspannen und dem Alltagslärm zu entkommen.

Die Kleine Weser, Erholung mitten in der City

Die Kleine Weser, Erholung mitten in der City

Vom Grünen ins Bunte!

Bevor ich noch vor Entspannung vergesse, warum ich eigentlich hier bin, geht mein kleiner Trip durch die bunte Neustadt weiter. Direkt an den Werdersee grenzt die Schwankhalle, ein Veranstaltungsort für Darstellende Kunst. Aber nicht nur Theater gibt es hier, auch mehrtägige Theaterfestivals werden hier veranstaltet. Mit viel Spaß und Vielfalt ist die Stimmung bei Festivals der Schwankhalle gelassen und entspannt.

Ein paar Meter weiter finde ich das Schnürschuhtheater und bemerke, dass die Neustadt viel zu bieten hat, was Theater und Kunst angeht. Hier finden oft Improvisationstheater und kleinere Aufführungen statt. Klein aber fein, das würde wohl gut zum Schnürschuhtheater passen. Der Nachbar vom Schnürschuhtheater ist die süße Kneipe Kuss Rosa. Nach dem Kulturprogramm von nebenan kehrt man gerne auf etwas zu trinken und eine Runde Kicker oder Billard im „Kuss Rosa“ ein.

Kunst, Kultur und Kneipen-Kult (Schnürschuhtheater, Schwankhalle und das Gastfeld)

Kunst, Kultur und Kneipen-Kult (Schnürschuhtheater, Schwankhalle und das Gastfeld)

Wenn euch Live-Musik und Kneipen-Atmosphäre gefällt, ist das „Gastfeld“ bestimmt auch etwas für euch. Überzeugt euch doch gerne selbst bei einem Besuch. Manchmal finden hier sogar Tisch-Kicker Turniere statt.

Hier endet meine kleine Neustadt-Runde und ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen in mein Lieblingsviertel mitnehmen und zeigen, was es hier zu erleben und zu sehen gibt. Natürlich bietet die Neustadt noch viel mehr Kneipen, Bars und Veranstaltungsorte, aber dies ist ja auch nur ein kleiner Ausschnitt meiner Hotspots. Also wünsche ich euch viel Spaß beim Entdecken der netten Ecken.

Das Papp in der Neustadt Bremen

Das Papp in der Neustadt Bremen

Dies ist ein Gastbeitrag von Maximilian von Lührte.

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *