Paddeln im Bürgerpark

Bei Sommerhitze braucht es eine Abkühlung mitten in der Stadt. Die schattigen Wasserwege im Bürgerpark sind ideal, um Hitze und Verkehrstrubel blitzschnell zu entkommen: Vom Hauptbahnhof aus ist der Bootsverleih am Emmasee zu Fuß nur zehn Minuten entfernt.

Die Ente macht’s richtig — und ich mache es ihr nach: Die Füße im Wasser baumeln zu lassen, geht von einem der ausleihbaren Boote im Bürgerpark ganz leicht. Nun heißt es abschalten und Enten zählen.

Der Bürgerpark in Bremen

Auf der ehemaligen Gemeindeweide entstand in den 1860er Jahren der Bürgerpark. Auf dem Weg dorthin, am Park Hotel vorbei, stimmt ein Hirsch die Besucher auf die wartende Tiervielfalt ein.

Paddeln – mit Champagner im Boot?

„Die meisten der derzeit 23 Boote hat mein Vater selbst gebaut“, erklärt Philipp Schierenbeck, der die Bootsvermietung im Bürgerpark von seinen Eltern übernommen hat. In mehr als 40 Jahren hat die Familie durch ihr Geschäft schon einiges erlebt – von der Scheidung bis zur Hochzeit, wie der Inhaber sagt, der romantische Planungen gerne unterstützt: „Ich habe schon einige Male Champagner im Boot deponiert, in dieser Hinsicht bin ich für alles zu haben.“

Boote an einem Steg am Emmasee.

Ein Antrag im Boot? Romantiker kommen bei einer Bootstour durch den Bürgerpark voll auf ihre Kosten.

Über drei Kilometer auf dem Wasser

Idyllisch ist es allemal: Gut dreieinhalb Kilometer kann man sich auf dem Wasserweg entlang schlängeln, unter etlichen kleinen Brücken hindurch. Viele sind — wie auch Bänke, Häuschen und Skulpturen — von Bremer Persönlichkeiten gestiftet. Nach halber Strecke kann man auf den Meiereisee abbiegen. Nach rund einderthalb Stunden, zuletzt am Tiergehege vorbei, steuert man wieder auf den Emmasee zu, den Startpunkt der Tour.

Paddelboote im Bürgerpark

Ein Geschenk an den Bürgerpark: Die vom Kaufmann Carl Melchers gestiftete und nach ihm benannte Brücke (rechtes Bild) wurde 1880 fertiggestellt. Bis heute finanziert sich der Park fast ohne Steuermittel.

Nach Schön-Wetter-Ende im Oktober beginnt für den Bootsverleih die Renovierungssaison: Eine Woche trocknen die Boote, bis eins nach dem anderen abgezogen und neu lackiert wird.

Bootsverleih am Emmasee

Der Bootsverleih im Bürgerpark ist ein Familienbetrieb. Doch Philipp Schierenbeck hat ab Oktober keine Ferien. Dann ist renovieren angesagt.

Wem das Paddeln zu anstrengend ist, kann sich freitags bis samstags (in der Sommerzeit) auch mit dem Schiff Marie zu einigen Stationen fahren lassen, an denen das Motorboot — übrigens ein Nachbau eines über hundert Jahre alten Schiffes  — hält. Einen Vorteil bietet das Paddeln allerdings in jedem Fall: Ohne Motorlärm sind die zauberhaften Entenfamilien viel zutraulicher.


Ein Boot mieten kann man werkstags von 14 bis 18 Uhr, sonntags ab 10 Uhr. Die erste Stunde kostet 12 Euro, jede weitere 4 Euro. Neben den Wasserwegen bietet der Bürgerpark noch eine Fülle weiterer Veranstaltungen.

 

2 Anmerkungen zu “Paddeln im Bürgerpark

  1. Uwe B. says:

    So schön ist Bremen? Alle Wetter! Das sieht ja richtig idyllisch aus – sehr schön. Nicht nur deshalb sollte man vielleicht mal wieder Bremen bereisen.
    Toller Beitrag und tolle Bilder! Weiter so!
    Uwe B.

  2. Theresa Albig says:

    Hallo Uwe,
    unbedingt! Bremen ist auf jeden Fall immer eine Reise wert :)

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *