Café

Mein Bremen: Mit dem Rad zum Wümmeblick

Der Frühling beginnt und ich kann es kaum erwarten, wieder mit dem Rad durchs Blockland zu radeln, schließlich auf ein kleines Bötchen zu klettern und am anderen Wümmeufer genüsslich einen Cappuccino zu schlürfen. So geht das nämlich, wenn man von der Stadt aus zum Restaurant „Wümmeblick“ gelangen möchte. (mehr …)

Halbstark?! Oh Baby Baby ab zur Plattenbörse!

Seit meiner ersten Schallplatte „Benjamin Blümchen als Feuerwehrmann“ gesellten sich in den letzten Jahren zwar ein paar Scheiben hinzu – vom allzu poppigen Schweden-Duo Roxette über Düsteres von Depeche Mode und Joy Division bis hin zum großartigen Prince. Aber man kann kaum behaupten, dass ich eine große Vinylfreundin sei. Doch was richtig gut geht, ist Beatmusik vom Plattenteller. Und leckerer Kuchen. Beides zusammen gibt es bei der „Halbstark!“-Plattenbörse im LOX (mehr …)

Very british: Ein Tea Room und ein weißes Kaninchen

Überraschungen kommen meist unverhofft. So erging es mir bei meinem ersten Besuch im White Rabbit, einem britisch inspirierten Tea Room & Café im Hulsberg-Viertel, das so ganz anders ist als all die üblichen Cafés, die ich bisher in Bremen kennengelernt hatte. Auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Idee für eine Geburtstagstorte statte ich dem märchenhaften Laden wieder mal einen Besuch ab. (mehr …)