Walle

Bremer Geschichte auf kleinstem Raum – das Kaisenhaus-Museum

Seit vier Jahren gibt es im Kleingartengebiet in Walle eine ganz besondere Anlaufstelle: das Kaisenhaus-Museum. Hier wird veranschaulicht, wie ein sogenanntes Kaisenhaus, das in der Nachkriegszeit als vorübergehende Notunterkunft dienen sollte, ausgesehen hat. Ich hab mir das angeschaut und kam mir vor wie in einem Puppenhaus. (mehr …)

Der Spargel-Tarzan im Bremer Westen – eine Foto-Love-Story

Viele hohe Gebäude hat Bremen ja nicht. Neben Fallturm im Norden und dem Dom im Zentrum ragt ein Bauwerk allerdings geradezu mit Beharrlichkeit seit 30 Jahren in die Höhe: Der Funkturm im Bremer Westen. Ich freu mich immer, wenn ich ihn irgendwo erspähe, und frage mich schon lange, ob auf der runden Kanzel eigentlich jemand arbeitet.  (mehr …)

Bremens Kaffeemacher III: Cross Coffee im Waller Hafen

Für unsere Serie “Bremens Kaffeemacher” bin ich diesmal bei bestem Sonnenschein nach Walle geradelt, genauer gesagt, ins Hafengebiet hinter der Waterfront. Hier sitzt die kleine, junge Rösterei Cross Coffee, deren Macher sich selbst als  „kreative Kaffeeröster“ bezeichnen und eine äußerst leidenschaftliche Beziehung zu ihren Kaffees pflegen. Ich war verblüfft, was mit einer kleinen Bohne alles angestellt werden kann…

(mehr …)