Ingrid Krause

Ich bin schon seit vielen Jahren bei der BTZ beschäftigt und zuständig für die Werbung, online sowie offline. Privat bin ich besonders interessiert an Musik – vor allem an den härteren Tönen, es darf auch auch mal eine Oper sein. Und an Architektur und Stadtentwicklung. Beides schaue ich mir gerne auf Radtouren und Fußmärschen quer durch die Stadt an. Vor kurzem habe ich meinen kleinen Garten für mich entdeckt, und probiere mich jetzt als Urban Gardener. Ins Beet kommen dabei nur Sachen, die man essen kann. Hm, lecker!

Bremens Kaffeemacher IV: Lloyd Caffee im Holzhafen

Im Holz- und Fabrikenhafen, da stehen neben Containern die alten Kaffee HAG-Gebäude. Industriearchitektur wie ich sie mag, teilweise unsaniert. Hier befindet sich, recht unscheinbar im grauen Eck-Gebäude, Lloyd Caffee. (mehr …)

Meine Bremen-Welt von oben

Jedes Mal, wenn ich im Flieger sitze, schaue ich mir gebannt Bremen von oben an. Eine Rundum-Sicht gibt es dabei aber nicht. Also entschloss ich mich, die Gegend mal ohne Sicht-Barrieren anzuschauen. Und erfüllte mir mit einem Tandem-Fallschirmsprung einen Traum. (mehr …)

HanseLife: Zwischen Käse und Klunker

Im letzten Jahr habe ich gleich zwei Premieren gefeiert: Ich habe mit dem Käsen begonnen, und die HanseLife zum ersten Mal besucht. Wie das zusammenpasst? Ich werde es euch erzählen: (mehr …)

Momentaufnahme: Sonnenuntergang an der Weser

Brimborium an der Bimmelbahn

Bremen hat eine neue Bimmelbahn, oder besser gesagt: Den Stadtmusikanten-Express. Nachdem der Mini-Bus „Emma“ in den Ruhestand gegangen ist, sorgt nun dieser schnuckelige Express dafür, dass man die Innenstadt bequem erkunden kann. So erhalten die Fahrgäste einen schönen und schnellen Überblick über die wichtigsten Quartiere und Sehenswürdigkeiten. (mehr …)

Momentaufnahme: #ehefueralle

Ein ungewohntes Bild am Christopher Street Day: Die Bremische Bürgerschaft hat bunt geflaggt. Und der Deutsche Bundestag hat sie abgesegnet, die Ehe für alle. #bremenistbunt! (mehr …)

Post aus Übersee

Vor Kurzem hat das Infocenter in der Überseestadt neu geöffnet. Die Überseestadt in Bremen ist ein riesiges städtebauliches Projekt, über das man sich im Speicher XI informieren kann. Und zwar interaktiv und höchst spannend. Das Beste: Die gute alte Postkarte gibt es dort auch noch. Sozusagen aus Übersee. (mehr …)

Momentaufnahme: Mächtig was los am Weserbogen

Sommer für lau

Ihr möchtet verreisen, seid aber knapp bei Kasse? Urlaub in der City mit möglichst wenig Budget? Kein Problem, in Bremen kann man auch mit wenig Geld eine Menge erleben. (mehr …)

Mein Bremen: Discofieber > 40

Ein Blogartikel über Tanzschuppen. Von mir. Ich überrasche mich selbst. Auslöser war ein Oster-Besuch im Aladin. Und die stete Frage von Bremen-Gästen: Was kann man abends unternehmen? (mehr …)