Rike Oehlerking

Pauliner Marsch – Vom Sumpf zum Sportparadies

Bremen überrascht mich ja immer wieder. Ende Mai war ich in der Pauliner Marsch unterwegs. Das ist das Gebiet vom Stadion aus flussaufwärts. Hier dreht sich ziemlich viel ums Thema Sport, aber es gibt auch Tiere, Kleingärten und Restaurants. Sogar ein Geist soll hier mal sein Unwesen getrieben haben. (mehr …)

Mein Bremen: Am Ende der Landzunge

Immer wieder freue ich mich, wenn ich Orte inmitten der Stadt finde, die unberührt von all der urbanen Hektik Ruhe auf mich ausstrahlen. Einer dieser Orte ist die Landzunge am Hohentorshafen. Gegenüber von Wesertower, Europahafen und Kaffeequartier erstreckt sich das schmale Stück Land gen Westen. Vor allem abends zum Sonnenuntergang ist dieser Ort allemal einen Ausflug wert. (mehr …)

Das Kreuzfahrtschiff im Park

Das Park Hotel am südlichen Rande des Bürgerparks ist immer eine Augenweide. Bremen hat wenige so freistehende Prunkbauten. Geradezu herrschaftlich liegt es da, am Hollersee, und beherbergt nicht nur Gäste aus aller Welt, sondern auch unzählige Geschichten. Davon konnte ich mich bei einem Rundgang überzeugen. (mehr …)

Filmdreh: Nachtwächterführung

Wer abends durch die Bremer Innenstadt läuft, begegnet nicht selten Grüppchen, die sich um einen Menschen scharen, der nicht aus unserer heutigen Zeit zu stammen scheint. In langen Gewändern, mit alter Laterne und ledernen Bauchtäschchen berichten die Nachtwächter von längst vergangenen Zeiten. Die BTZ wollte die typische Szenerie in einem Video festhalten und lud zum Filmdreh ein. (mehr …)

Bremer Köpfe: Isaak Hermann Albert Altmann

Bei dem Namen werden viele erst einmal sagen: „Kenn ich nicht.“ Dabei – da bin ich mir sicher – sind die meisten Bremerinnen und Bremer schon vielfach mit seiner Arbeit in Kontakt gekommen. Auch Stadtgäste werden kaum drum herum kommen, das bekannteste Werk Isaak Altmanns kennen zu lernen. Der Landschaftsgärtner ist nämlich verantwortlich für die Parkanlagen am Wall. (mehr …)

Up in the Air – Der Himmel ist nicht die Grenze

Wer sich für die Raumfahrt und ihre Entwicklungen interessiert, ist in Bremen richtig. Die Hansestadt ist einer der wichtigsten Standorte für Weltraumtechnologie und -forschung in Europa – das wissen selbst nicht alle Einheimischen. Seit über 50 Jahren wird zum Beispiel auf dem heutigen Airbus-Gelände am Flughafen Raumfahrttechnologie entwickelt und produziert. Ich war bei einer Führung dabei. #sternstunden2018 (mehr …)

Wer zielen kann, ist klar im Vorteil – Kneipensport in Bremen

Kneipensport erfreut sich wohl schon lange großer Beliebtheit. Auch in mir kommt das Spielkind hoch, wenn Billard- und Kickertisch oder eine Dartscheibe in der Nähe sind. Was die Kickerszene angeht, kann man Bremen nichts vormachen. Hier und da findet sich auch ein Billardtisch. Aber als ich mit Freundinnen auf Kneipensporttour bin, müssen wir schnell feststellen: Nach Dartscheiben muss man ziemlich lange suchen… (mehr …)

Die Stadt unter der Stadt – Abwasseraufklärung im Pumpwerk

Im Alltag bekommen wir das kaum mit: In einem riesigen Netzwerk aus Kanalisation, Kabelschächten und Gängen unterhalb der Stadt wird tagtäglich für eine funktionierende Ver- und Entsorgung gesorgt. Im Alten Pumpwerk kann man sich anschauen, wie das mit dem Abwasser genau funktioniert. (mehr …)