Ein Ort für Ruhe und Frieden

Zeit zur Besinnung, gute Vorsätze für das neue Jahr, neue Pläne und Ziele, einfach mal loslassen – in der heutigen hektischen Zeit ist es nicht immer einfach einen Ort der Ruhe für diese Gedanken zu finden, ganz besonders in der Großstadt. Ein wundervolles Ambiente bietet da die grüne Oase botanika mitten im Rhododendronpark.

Seit 2017 steht hier der beeindruckende Friedensbuddha – ein Geschenk des Dalai Lama.  „Die Hoffnung auf Frieden hört niemals auf“, erklärte er und möchte im Rahmen seines Weltfriedensprojekts auf allen Kontinenten eine identische Statue errichten lassen. Diese sollen keine buddhistische Kultstätte darstellen, sondern vielmehr als allgemeines Friedensymbol für alle Menschen stehen, unabhängig von deren religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit.

Für den europäischen Kontinent wurde die botanika mit dem sie umgebenden Rhododendron-Park als idealer Standort für den Friedens-Buddha ausgewählt. Neben dem in drei Teile zerlegten Buddha sind auch tausende Mantrarollen zur Befüllung von Indien nach Europa gereist. Denn nach buddhistischem Brauch wurde das Friedenssymbol im August 2017 mit diesen Gebetsrollen befüllt und geweiht. Geshe Pema Samten, Leiter des Tibetischen Zentrums Hamburg, leitete die Zeremonie, die mehrere Tage in Anspruch nahm.

In unserem Film zeigen wir euch, wie der Buddha in Bremen willkommen geheißen wurde. Wie wärs also mit einem kleinen Besuch in der botanika – lohnt sich besonders auch an kalten Wintertagen, denn in den Gewächshäusern wird es nie sehr kalt. Kiek mol rin!

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *