Mein Bremen: Der Sieben-Faulen-Brunnen

Ja, tatsächlich heißt er offiziell Sieben-Faulen-Brunnen. Für mich wird er aber immer der Stadtmusikantenbrunnen sein! Ein bisschen versteckt steht er im Handwerkerhof der Böttcherstraße, direkt vor einem meiner liebsten Läden, der Bonbon-Manufaktur (soooo lecker!). Und ich liebe die kleinen Figuren der Bremer Stadtmusikanten, die das Wasserspiel von Berhard Hoetger zieren.

Der Sieben-Faulen-Brunnen in der Böttcherstraße

Der Sieben-Faulen-Brunnen in der Böttcherstraße

Es heißt ja immer, die Touristen beklagten sich, dass die Stadtmusikanten von Gerhard Marcks am Rathaus so klein seien. Jaaa, sage ich dann, dafür gibt es aber ganz ganz viele Darstellungen der vier Märchenfiguren, überall in Bremen verteilt. Im Stadtmusikantenarchiv gibt es übrigens eine Übersicht über die verschiedenen Standorte.

Aber diese vier hier mag ich besonders gerne. Wie sie so stolz auf dem Wasserrohr entlang marschieren und ihr Lied in die Welt hinaus brüllen. Außerdem strahlt der Handwerkerhof eine besonders gemütliche Atmasphäre aus – unbedingt einen Besuch wert. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte sich vorab in der Bonbonmanufaktur ein Glas mit „Bremen ahoi“-Mischung besorgen. Während die Kleinen dann zufrieden an den Bonschen schmatzen, hören sie vielleicht besonders aufmerksam zu, wenn man ihnen die klassischen Bremer Märchen erzählt – auch die Sage der Sieben Faulen … aber das ist eine andere Geschichte.

blog_Brunnen_Hund_MaikeLucas

blog_Brunnen_Hahn_MaikeLucas

2 Anmerkungen zu “Mein Bremen: Der Sieben-Faulen-Brunnen

  1. Hansi says:

    Ja, und junge Schüler klärten mich auf, dass Gerhard Marks das Märchen nicht kannte, aber Bernhard Hötger. „Warum?“
    „Die Tiere am Rathaus sind jung, im Märchen konnte der Esel aber keine Säcke mehr tragen, der Hund war taub, die Katze zahnlos,………………… und Hahn konnte keiner Eier mehr legen. ; )

    Mir gefallen diese Vier auch am besten.

  2. Maike Lucas says:

    Super Begründung, „Hansi“! Kindesmund tut eben doch Wahrheit kund ;-)

Kommentieren

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind markiert *