Bremer Geschichte

Milchquartier – Kneipen, Kunst und Kulinarik

Zwischen Wallanlagen, Sielwall, Ostertorsteinweg und Osterdeich schmiegt sich ein besonderer Teil des Viertels: das Milchquartier. Spaziergänger wandeln hier über Kopfsteinpflaster, an prächtig beblümten Vorgärten vorbei, auf historischem Boden. Denn einst stand in diesem Gebiet das St.-Paul-Kloster. Ich habe mich auf die Suche nach geschichtlichen Spuren begeben und dabei so einiges entdeckt. (mehr …)

Bremer Geschichte auf kleinstem Raum – das Kaisenhaus-Museum

Seit vier Jahren gibt es im Kleingartengebiet in Walle eine ganz besondere Anlaufstelle: das Kaisenhaus-Museum. Hier wird veranschaulicht, wie ein sogenanntes Kaisenhaus, das in der Nachkriegszeit als vorübergehende Notunterkunft dienen sollte, ausgesehen hat. Ich hab mir das angeschaut und kam mir vor wie in einem Puppenhaus. (mehr …)